Wegzeichen Oberschwaben

Hier entsteht eine Reihe mit Fotos von Bildstöcken und Flurkreuzen in Oberschwaben (letzte Aktualisierung im Mai 2019).

Warum wir das machen mit den Bildstöcken und Wegkreuzen? Nun zunächst sind diese eine Bereicherung unserer Kulturlandschaft, ja unserer Heimat. Zudem soll die Hompage all diejenigen "estimieren", die sich um den Erhalt der Bildstöcke und Weg- und Feldkreuze kümmern. Vielleicht wird ja auch das eine oder anderer Denkmal unserer christlichen Kultur und unserer Zuversicht und Hoffnung renoviert, wenn der Zustand als gar zu sehr bedauernswert erachtet wird. Und noch eins: Die Wegzeichen zu fotografieren und dabei eine Fahrradtour zu machen, macht einfach Freude. Zudem wird ja nach alter Väter und Mütter Sitte bei jedem Wegzeichen ein kleines Stoßgebet gesprochen. Für wen auch immer. Beten schadet ja gewiss nicht und niemandem...
Auf besagten Fahrradtouren bin ich auch in viele Wohngebiete gekommen. Wunderschön gepflegte Häuser, beeindruckende Architektur, schön gestaltete Gärten konnte ich dabei antreffen. Die Gärten und Vorgärten waren dabei ja nicht nur mit Pflanzen und Pflastersteinen für die Parkplätze angelegt. Vielmehr waren in diesen Gärten und Vorgärten allerlei dekorative Elemente zu sehen. Kunststofftiere, Buddha-Statuen, Fahnen von Lieblingsvereinen oder von Deutschland, Findlinge, alte Fahrräder, ja sogar ein etwas verrosteter Mini-Hubschrauber und vieles mehr. Allein Bildstöckle, Kreuze, Wandbilder, wie einstmals vielfach an Bauernhäusern angebracht, fehlten fast komplett. Schade eigentlich. Wie wäre es denn, wenn die eine oder andere Familie, die in elin neues Haus einzieht, vielleicht doch ein Bildstöckle aufstellt, etwa mit einem "Hausheiligen" oder einer Marienfigur, einem Josef, als Patron der Familie, oder einem Sebastian, der gerade in unserer Region große Verehrung erfährt. Das muss nicht sein, das kann sein, das darf sein, das würde unsere Wohngebiete noch attraktiver machen, unser Wohnumfeld bereichern.
Nachdem ich, also Günter Brutscher aus Mennisweiler, gewiss nun längst nicht alle Bildstöcke, Weg- und Flurkreuze finden konnte und kann, bin ich  für Hinweise, wo noch weitere aufgestellt sind, dankbar. Für eine kurze E-Mail an gbrutscher@gmail.com mit einer auffindbare Beschreibung des Standorts bin ich dankbar. Dann werde ich mich baldmöglichst auf mein E-Bike mit geladenem Akku setzen und los geht's...



Bildstöcke und Flurkreuze um Bad Waldsee

Tuffsteinbildstöcke in der Seelsorgeeinheit Oberes Achtal

Arma-Christi-Kreuze in der Seelsorgeeinheit Oberes Achtal

Wegzeichen in der Kirchengemeinde St. Katharina Molpertshaus

Wegzeichen in der Kirchengemeinde St. Jakobus und Philippus Bergatreute

Wegzeichen in der Kirchengemeinde St. Nikolaus Alttann

Wegzeichen in der Kirchengemeinde St. Katharina Wolfegg

 Wegzeichen in der Kirchengemeinde St. Jakobus Maior Rötenbach


Volkertshaus, allerdings nicht auf dem Gebiet der SE11


Impressum